32 000 Euro für Goethemuseum in Stützerbach

32 000 Euro hat der Haushaltsausschuss des Bundestages jetzt für Sanierungsmaßnahmen am Goethemuseum in Stützerbach bewilligt. Darüber informierte gestern der Ilmenauer CDU-Bundestagsabgeordnete Tankred Schipanski. Das Geld komme aus dem Denkmalschutz-Sonderprogramm. Zudem werde mit 87 000 Euro das Franziskanerkloster in Arnstadt unterstützt.

32 000 Euro hat der Haushaltsausschuss des Bundestages jetzt für Sanierungsmaßnahmen am Goethemuseum in Stützerbach bewilligt. Foto: Ralf Ehrlich

32 000 Euro hat der Haushaltsausschuss des Bundestages jetzt für Sanierungsmaßnahmen am Goethemuseum in Stützerbach bewilligt. Foto: Ralf Ehrlich

Foto: zgt

Stützerbach. Wie Wolfgang Müller, Vorsitzender des Förder- und Freundeskreises Goethemuseen und -gesellschaft Ilmenau-Stützerbach gestern auf Anfrage unserer Zeitung sagte, sei das Geld für Reparaturarbeiten an Dach und Fenstern des Gundelachschen Hauses, in dem sich das Goethe-Museum befindet, vorgesehen. Dem Förderantrag sei ein Gespräch von Landrat Benno Kaufhold mit dem Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur vorausgegangen.

Hintergrund ist die geplante Abgabe der Trägerschaft für das Goethemuseum durch die Stiftung Weimarer Klassik. Voraussetzung dafür jedoch, so Kaufholds im Ministerium geäußerte Bedingung, sei ein guter baulicher Zustand des Objektes. Diese Bedingung sei laut Müller dann erfüllt. Die Übernahme der Trägerschaft selbst ist noch ungeklärt, es werde nun in den Händen der neuen Landrätin liegen, zu klären, ob sich Land und Kreis die Kosten für die Unterhaltung teilen. Aus seiner Sicht ist die Kommune nicht in der Lage, die Trägerschaft zu übernehmen.

Tankred Schipanski kündigte an, im Sommer beide Kulturstätten besuchen zu wollen um sich anzusehen, wie die Bundesmittel genutzt werden.

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.