Alten Bahndamm in Frauenwald zum Erlebniswanderweg ausbauen

Frauenwald. Ein einmaliges Schmuckstück soll der Laura-Weg aus Sicht von CDU-Fraktionschefin Jutta Ewald werden, eines, das auch in einem entsprechenden Bundeswettbewerb mitmischen soll. Im Überschwang der Gefühle vergaß sie jedoch zur jüngsten Ratssitzung kund zu tun, was sich hinter diesem mit

Frauenwald. Ein einmaliges Schmuckstück soll der Laura-Weg aus Sicht von CDU-Fraktionschefin Jutta Ewald werden, eines, das auch in einem entsprechenden Bundeswettbewerb mitmischen soll. Im Überschwang der Gefühle vergaß sie jedoch zur jüngsten Ratssitzung kund zu tun, was sich hinter diesem mit Mitteln des Rennsteigprojektes zu finanzierenden Vorhaben verbirgt. Laut Bürgermeister Frank Amm soll an die alte Bahnlinie erinnert werden, die Frauenwald mit dem Bahnhof Rennsteig verband. Der alte Bahndamm zwischen dem Haltepunkt Allzunah und Frauenwald soll eisenbahnhistorisch ausgestaltet werden. Wie, ist derzeit noch offen, Jutta Ewald kündigte ein Konzept für den Dezember an. Zudem ist im Rahmen des Rennsteigprojektes der weitere Ausbau des Parkplatzes unweit des Bahnhofs Rennsteig vorgesehen. Allerdings mit minimiertem finanziellen Aufwand. Ursprünglich waren 86 000 Euro veranschlagt, nun sind es 41 000, weil auf eine Pflasterung verzichtet wird.