Bundestagsvizepräsident Wolfgang Thierse (SPD) befürchtet, dass die Delegierten der Union ihre Abstimmung zur Bundeswahl am Mittwoch als “angsterfüllte Disziplin“ wahrnehmen. Es herrsche die Sorge, wie es bei einem schlechten Abschneiden des schwarz-gelben Kandidaten Christian Wulff (CDU) mit der Bundesregierung weitergehe, so Thierse.

Berlin. Es gehe bei der Wahl nicht um die Koalition, sondern um einen möglichst guten Kandidaten, sagte Bundestagsvizepräsident Wolfgang Thierse (SPD) am Mittwoch kurz vor der Abstimmung im Deutschlandfunk. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) könne eine Erschütterung durch die Vertrauensfrage überwinden.