Die Thüringer FDP hat am Wochenende auf einem zweitägigen Parteitag in Bad Langensalza eine grundlegende Satzungsreform beschlossen und turnusmäßig einen neuen Landesvorstand gewählt. Alter und neuer Landeschef ist Uwe Barth. Für den 46-jährigen Jenaer stimmten am Sonntag 83 Prozent der 150 Delegierten.

Bad Langensalza. Damit steht der Diplom-Physiker für weitere zwei Jahre an der Spitze der Thüringer FDP. Uwe Barth ist seit 2003 FDP-Landeschef. Seit der Landtagswahl im vergangenen Jahr ist er zudem Vorsitzender der FDP-Fraktion im Thüringer Landtag. Generalsekretär bleibt der 34 Jahre alte Bundestagsabgeordnete Patrick Kurth. Er erhielt 87 Prozent der Stimmen.