Erfurt. Der Ex-Bundesverfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen (CDU) verschiebt auch wegen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) einen Auftritt in Nordthüringen.

Die Bundeskanzlerin beteiligt sich in diesem Jahr nicht an den ostdeutschen Landtagswahlkämpfen ihrer CDU – sie ist ja schließlich nicht mehr die Bundesvorsitzende der Partei. So lautet die Sprachregelung, auf die sich die Berliner Zentrale und das Kanzleramt mit den betroffenen Landesverbänden der Union verständigt hat.