Erfurt. Ralf-Uwe Beck, Thüringer Landessprecher von „Mehr Demokratie“, fordert von den Kommunalverwaltungen mehr Unterstützung bei Bürgerbegehren.

Thüringen habe bundesweit die besten Regeln für kommunale direkt Demokratie. Das erklärte am Mittwoch in Erfurt Ralf-Uwe Beck, Landessprecher von „Mehr Demokratie“. Allerdings sei die Kultur im Umgang mit den Mitbestimmungsrechten der Bürger ausbaufähig. Er kritisiert, dass noch immer Initiativen, die ihre verbrieften Rechte nutzen, als störend wahrgenommen würden. „Die Verwaltungen müssen Bürger mehr und offener unterstützen, wenn diese Bürgerbegehren beantragen“, fordert Beck. Allein dieses Jahr erfolgten in Thüringen neun Bürgerbegehren und vier Bürgerentscheide.