Erfurt. Die Einführung der Thüringer Familienkarte war 2021 eine Geschichte voller Pleiten, Pech und Pannen. Die SPD im Thüringer Landtag hält sie gleichwohl für einen Erfolg und fordert eine Neuauflage.

Die SPD-Sozialpolitikerin Diana Lehmann plädiert für eine Neuauflage der Familienkarte von 2021. Das Gutscheinheft, das kindergeldberechtigten Kindern und Jugendlichen den ermäßigten oder Gratis-Eintritt in Kultur- und Freizeiteinrichtungen ermöglichte, war als Zeichen der Anerkennung für die hohe Belastung gedacht, die insbesondere Familien in der Pandemie zu schultern hatten.