Erfurt. 45.600 Thüringer Bedienstete gehen in den kommenden Jahren im öffentlichen Dienst in den Ruhestand.

Thüringen will in den kommenden Jahren umfangreiche Anstrengungen unternehmen, um Fachkräfte für die Landesverwaltung zu gewinnen und an sich zu binden. So sollen etwa Ausbildungsbedingungen verbessert sowie Angebote vor und während der Ausbildung und dem Studium ausgeweitet werden, damit potenzielle Kandidatinnen und Kandidaten leichter erste Erfahrungen im öffentlichen Dienst sammeln können. Auch die Ausbildungsvergütungen sollen attraktiver werden.