Eigentlich wollte der Thüringer Landesverband des BSW Anfang Mai sein Programm für die Landtagswahl beschließen. Jetzt nimmt sich die noch junge Partei mehr Zeit dafür.

Das Bündnis Sahra Wagenknecht (BSW) verschiebt den für Mai in Thüringen geplanten Parteitag. Das teilte ein Sprecher des Landesverbands am Wochenende mit.

Bei dem ursprünglich für den 4. Mai geplanten Termin sollte das Wahlprogramm für die Landtagswahl Anfang September beschlossen werden. Nun werde der Parteitag des Landesverbands am 1. Juni stattfinden. Grund sei, dass noch weiter am Wahlprogramm gearbeitet werden solle.

'Hauptstadt Inside von Jörg Quoos, Chefredakteur der FUNKE Zentralredaktion

Hinter den Kulissen der Politik - meinungsstark, exklusiv, relevant.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Der BSW-Landesverband wurde Mitte März gegründet. Zu den beiden Vorsitzenden wurden die Kommunalpolitikerin Katja Wolf und der Unternehmer Steffen Schütz gewählt. Wolf ist Oberbürgermeisterin von Eisenach und war vor ihrem Einstieg beim BSW mehr als 30 Jahre lang Mitglied der Linken.

Im MDR-Thüringentrend von März erreichte das BSW aus dem Stand 15 Prozent. In einer fast zeitgleichen Insa-Umfrage zur Landtagswahl waren es 13 Prozent. Wahlumfragen sind generell immer mit Unsicherheiten behaftet.

Mehr zum Thema