Die Wulffs in Thüringen

Das Wochenende brachte wieder schlechte Nachrichten für den Bundespräsidenten. Diesmal ging es um eine Razzia im Bundespräsidialamt. Doch ab Montag macht Christian Wulff erst einmal mit Frau Bettina Urlaub - im verschneiten Thüringer Wald, wo sonst.

Ab Montag macht Bundespräsident Christian Wulff mit Ehefrau Bettina Urlaub im Thüringer Wald. Foto: Alexander Volkmann

Ab Montag macht Bundespräsident Christian Wulff mit Ehefrau Bettina Urlaub im Thüringer Wald. Foto: Alexander Volkmann

Foto: zgt

Friedrichshöhe. Bundespräsident Christian Wulff wird ab Montag in Ilmenau oder nahe der Stadt erwartet - wenn auch nicht offiziell. Denn der mehrtägige Aufenthalt der Familie Wulff sei privater Natur, hieß es aus Berlin und Erfurt. Weswegen im Bundespräsidialamt auch nur zu erfahren war, das Wulff sich im Raum Ilmenau aufhalte.

Ganz überraschend kommt der Ferienbesuch aber nicht. Schon am Rande der offiziellen Visite an der Technischen Hochschule im vergangenen September hatte Wulff sein Wiederkommen angekündigt. "Ihm hat die Stadt und die Landschaft sehr gut gefallen", hieß es damals zur Begründung. Insgesamt nur zwei Stunden hatte der Hausherr von Schloss Bellevue, auf dem Campus verbracht. Nun ist sogar ein Zeitraum von bis zu einer kompletten Woche im Gespräch. In Berlin sind Winterferien.

Der Thüringer Wald, so scheint es, mausert sich zum bevorzugten Urlaubsrevier deutscher Bundespräsidenten. Schon Amtsvorgänger Horst Köhler hatte regelmäßig mit Familie nur wenige Kilometer bergaufwärts unbeschwerte Tage mit Familie im Schnee verbracht: in Oberhof.

Zu den Kommentaren