Junge Union (JU) Nordhausen hat neuen Vorstand

Nordhausen  Die Mitglieder der Jungen Union (JU) Nordhausen haben sich vor einigen Tagen geroffen, um ihren neuen Kreisvorstand zu wählen. Als Gast konnte dazu der CDU-Kreisvorsitzende Christoph Zyrus begrüßt werden.

Die Junge Union Nordhausen hat einen neuen Vorstand. Chris Schröder (Mitte) bleibt Vorsitzender.

Die Junge Union Nordhausen hat einen neuen Vorstand. Chris Schröder (Mitte) bleibt Vorsitzender.

Foto: privat

„Die Junge Union ist der größte und aktivste politische Jugendverband im Landkreis Nordhausen“, sagte der Vorsitzende Chris Schröder im Bericht über die Arbeit in den vergangenen zwei Jahren. Er ging auf viele Aktionen und Veranstaltungen ein – von einer Frühjahrsputzaktion in Bleicherode über die Aktion „Schule beginnt“ bis hin zu den JU-Start-Up-Veranstaltungen. Das zeige: „Wir sind aktiv, und getreu unserem JU-Motto „50 Prozent Politik, 50 Prozent Spaß“ gehören genauso Grillabende, Kartfahren und Bowlingabende dazu“, so der Kreisvorsitzende.

Bei der Wahl des neuen Vorstandes wurde Chris Schröder aus Heringen einstimmig in seinem Amt als JU-Kreisvorsitzender bestätigt. Zu Stellvertretern wurden Tobias Ostmann und Johannes Basse gewählt. Der Vorstand wird durch Steffen Schönrock als Kreisgeschäftsführer sowie Sarah Schnause, Marco Raback, Franziska Klaan, Christian Lautenbach und Pascal Pohl als Beisitzer komplettiert.

Neben dem Vorstand wurden auch die Delegierten für den JU-Landestag gewählt. Jonas Eber­hardt, Steffen Schönrock sowie Chris Schröder und Johannes Basse werden dort zukünftig die Interessen der jungen Nordthüringer vertreten.