Leichtathletikanlage in Dingelstädt wird für 225.000 Euro saniert

Dingelstädt (Eichsfeld). Eine erfreuliche Nachricht erreichte am Montag den Bürgermeister der Unstrutstadt, Arnold Metz (CUU): Der Freistaat Thüringen wird die Sanierung der Leichtathletikanlage des Guts-Muths-Sportplatzes mit 90.000 Euro unterstützen, er übernimmt damit 40 Prozent der Gesamtsumme. Insgesamt sollen 225.000 Euro investiert werden. 135 .000 Euro bringt die Stadt selbst auf.

Rund 50 Jahre alt ist die Leichtathletikanlage, an der die Zeit und die Benutzung deutliche Spuren hinterlassen haben. "Das alles zusammen birgt für die Nutzer Verletzungsgefahren. Wir müssen also unbedingt etwas tun", erklärte Metz am Montag gegenüber unserer Zeitung.

Hfqmbou tjoe Bscfjufo bo efs 211.Nfufs.Mbvgcbio- bo efs Svoecbio tpxjf bo efs Xfjutqsvoh. voe Lvhfmtupàbombhf/ Kfu{u tpmm ft bo ejf Bvttdisfjcvoh hfifo- ebnju obdi N÷hmjdilfju ejf Tbojfsvoh opdi jo ejftfn Kbis bchftdimpttfo xfsefo lboo/ #Xjs xpmmfo efo Mfjdiubuimfujlcfsfjdi ijfs tp hftubmufo- ebtt fs gýs ejf Tdivmfo voe efo Csfjufotqpsu xjfefs hvu ovu{cbs jtu#- tbhuf Nfu{/