Ramelow: "Ich habe Hochachtung davor"

Erfurt. Der designierte Thüringer Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) hat die Arbeit der scheidenden Regierungschefin Christine Lieberknecht (CDU) gelobt.

 Der Linke-Politiker bezeichnete Lieberknecht als eine "eine im positiven Sinne konservative und liberale Persönlichkeit". Archivfoto: Martin Schutt/dpa

Der Linke-Politiker bezeichnete Lieberknecht als eine "eine im positiven Sinne konservative und liberale Persönlichkeit". Archivfoto: Martin Schutt/dpa

Foto: zgt

"Ich empfinde Hochachtung davor, was sie für Thüringen geleistet hat", sagte er der Thüringer Allgemeinen. Sie könne eine gute Bilanz ihrer 24-jährigen Tätigkeit in der Landespolitik ziehen. So sei Lieberknecht zum Beispiel "eine hervorragende Landtagspräsidentin" gewesen, die viel für ein faires Klima im Thüringer Landtag getan habe.

Auch ihre Zeit als Regierungschefin sei von dem Bemühen geprägt gewesen, "eine neue politische Kultur zu pflegen", sagte Ramelow der Zeitung. Bei der Aufarbeitung der NSU-Affäre oder im Umgang mit dem jüdischen Erbe habe sie damit auch Erfolg gehabt. Der Linke-Politiker bezeichnete Lieberknecht als eine "eine im positiven Sinne konservative und liberale Persönlichkeit". Er habe zu ihr immer "einen guten Draht" besessen.

Ramelow sagte aber auch, dass erst Lieberknechts Fehler und Affären dafür gesorgt hätten, dass er jetzt gute Aussichten bei der Wahl zum Ministerpräsidenten besitze. Lieberknecht hatte am Dienstag angekündigt, bei der Wahl des Ministerpräsidenten am Freitag nicht gegen Ramelow anzutreten.

Ministerpräsidentenwahl: AfD stellt an CDU Bedingungen für Unterstützung

Lieberknecht verkündet ihren Abschied: Keine Gegenkandidatur gegen Ramelow

Linke Basis in Thüringen stimmt mit 94 Prozent für rot-rot-grünen Koalitionsvertrag

Liveblog: Wird Thüringen rot-rot-grün

Alles zu Rot-Rot-Grün in Thüringen

Zum Blog für Smartphone-Nutzer

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.