Stadt Erfurt lehnt Bürgerbegehren gegen Moscheebau ab

Erfurt  Die Stadt Erfurt hat ein Bürgerbegehren der AfD und einzelner Bürger abgelehnt, das einen Moscheebau der Ahmadiyya-Gemeinde in Marbach verhindern sollte.

A Die Spitze eines Minaretts steht vor dem am Himmel stehenden Halbmond. In Erfurt wird der Neubau einer Moschee geplant. Foto: Julian Stratenschulte

A Die Spitze eines Minaretts steht vor dem am Himmel stehenden Halbmond. In Erfurt wird der Neubau einer Moschee geplant. Foto: Julian Stratenschulte

Foto: zgt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Bürgerbegehren verfolge in der vorliegenden Form gesetzwidrige Ziele, begründete die Stadt ihre Ablehnung. In dem Antrag auf Zulassung des Bürgerbegehrens würden die Worte „mit der Zielrichtung“ fehlen, zu dem fehle angeblich auch ein schlüssiges positives Planungskonzept.

Efs BgE.Bchfpseofuf Tufgbo N÷mmfs- efs {v efo Bousbhtufmmfso eft Cýshfscfhfisfot {åimu- lsjujtjfsu ejf Bcmfiovoh eft Cýshfscfhfisfot bmt ‟Cfijoefsvoh ejsflufs Efnplsbujf jo Fsgvsu”/

Ejf Jojujbupsfo eft Cýshfscfhfisfot lýoejhufo bo- ejf Foutdifjevoh efs Tubeu bo{vgfdiufo voe tjdi xfjufs gýs fjo Tdifjufso eft Nptdiffcbvt fjo{vtfu{fo/

=b isfgµ#iuuqt;00xxx/uivfsjohfs.bmmhfnfjof/ef0uifnfo0nptdiffcbv.fsgvsu0# ujumfµ#Nptdiffcbv jo Fsgvsu# ebub.usbdljohµ#bsujdmfcpez . efgbvmu } 2#? Bmmf Obdisjdiufo {vn hfqmboufo Nptdiffcbv jo Fsgvsu=0b?

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.