Wolfgang Tiefensee legt offiziell Landtagsmandat nieder

Erfurt.  Thüringens amtierender Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) ist ab dem morgigen Donnerstag offiziell kein Landtagsmitglied mehr.

Wolfgang Tiefensee (SPD) hat wie angekündigt, sein Landtagsmandat abgegeben.

Wolfgang Tiefensee (SPD) hat wie angekündigt, sein Landtagsmandat abgegeben.

Foto: Sascha Fromm

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der SPD-Landesvorsitzende erklärte am Mittwoch im Landtag seinen Verzicht auf das Mandat, wie der Pressesprecher des Landtags mitteilte. Tiefensee hatte den Schritt vor einer Woche angekündigt.

Eine SPD-Sprecherin hatte erklärt, dass es schwierig sei, die Verpflichtungen eines Abgeordneten parallel zu seinen Aufgaben als Minister, Landesparteivorsitzender und Verhandlungsführer bei der Regierungsbildung wahrzunehmen. Er wolle mit dem Mandatsverzicht die Fraktion stärken, so Tiefensee.

Auf Tiefensee folgt nun Thomas Hartung. Der Arzt aus Weimar war in der vergangenen Legislatur zuletzt bildungspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion. Er übernimmt das Mandat zum 5. Dezember. Wenn Mandate niedergelegt werden, rücken Kandidaten von der Landesliste nach.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.