Aktuelle Fallzahl im Eichsfeld steigt auf 107 – Bundeswehr unterstützt Gesundheitsamt

Eichsfeld.  Im Landkreis Eichsfeld sind sieben weitere Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Bundeswehrsoldaten unterstützen nun das Gesundheitsamt.

Im Labor werden Proben auf das Coronavirus getestet

Im Labor werden Proben auf das Coronavirus getestet

Foto: Tino Zippel

Erneut muss das Gesundheitsamt des Landkreises Eichsfeld am Montagvormittag einige Neuinfektionen melden. Sieben weitere Menschen haben sich mit dem Corona-Virus infiziert, die Zahl der aktuellen Fälle steigt auf 107. Zehn Menschen werden stationär im Krankenhaus behandelt, bei einem Patienten werde ein schwerer Verlauf beobachtet. Alle aktuellen Infos im kostenfreien Corona-Liveblog.

Besonders betroffen sind Uder mit 21, Heilbad Heiligenstadt mit 26, Reinholterode mit 8, Steinbach mit 10 und Wingerode mit 5 infizierten Personen. Alle anderen erkrankten Personen verteilen sich über das gesamte Kreisgebiet. Die 7-Tages-Inzidenz nach Berechnung des Robert-Koch-Institutes beträgt 63. Seit dem neuen Ausbruch vor über einer Woche sei noch keine Person wieder genesen.

Seit Montagmorgen haben laut Mitteilung des Landratsamtes acht Soldaten der Bundeswehr ihre Arbeit zur Unterstützung des Gesundheitsamtes aufgenommen. Sie werden für die kommenden zwei Wochen zur Kontaktpersonennachverfolgung, Gesundheitsabfrage und für die Durchführung von Abstrichen im Landkreis Eichsfeld eingesetzt.

Seit Beginn der Corona-Pandemie im März haben sich zum Stand Montag 285 Eichsfelder infiziert. 167 gelten inzwischen als wieder genesen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Eichsfelder Landratsamt setzt Corona-Verfügung in Kraft

Inzwischen 100 aktive Coronafälle im Eichsfeld