Arezo zeigt erstmals ihre Bilder

Heiligenstadt  Ausstellung imQuartier 44

Arezo Tajik stellt erstmals ihre Bilder aus.

Arezo Tajik stellt erstmals ihre Bilder aus.

Foto: Stefan Heinemann

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Arezo Tajik wurde in Afghanistan geboren und ist 16 Jahre alt. Schon als Kind interessierte sie sich sehr für Kunst, malte ab und zu fantasievolle Bilder und zeigte sie anfangs nur Freunden und Eltern. Im Jahr 2015 floh sie mit ihrer Familie nach Deutschland. Diese lebt seit Anfang 2016 in Heiligenstadt und nahm hier an einem Deutschkurs mit ehrenamtlichen Lehrerinnen teil. Der Mann der Deutschlehrerin, Kunstlehrer in Rente, förderte Arezo Tajiks Talent, half ihr beim Zeichen, zeigte ihr, wie man mit Öl und Acryl malt, schenkte ihr Material. „Bis heute schicke ich ihm Fotos von meinen Bildern, und er zeigt mir, wo ich korrigieren muss“, berichtet sie. Im Quartier 44, Rheda-Wiedenbrücker Straße 44, stellt die junge Frau ihre Bilder nun erstmals öffentlich aus. Die Vernissage ist am Freitag, 8. November, 17 Uhr.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.