Eichsfeld. Die Südharz Kali GmbH schätzt das Investitionsvolumen im Kreis Eichsfeld auf mehrere hundert Millionen Euro. Rund 500 Arbeitsplätze sollen geschaffen werden.

Konkrete Pläne zum Abbau von Kalisalz hat die Südharz Kali GmbH. „In diesem Jahr investieren wir sechs Millionen Euro für die Bohrungen im Ohmgebirge. Weitere Mittel werden fließen, um gegen Ende 2021 mit der Machbarkeitsstudie zu beginnen“, sagt Frauke Riva, Leiterin der Unternehmenskommunikation, ganz klar.