Niederorschel. Die Agrargenossenschaft in Niederorschel hat ein Maislabyrinth angelegt, das für alle zugänglich ist. Und das hat der Betrieb noch zu bieten:

Es ist ein ungewöhnliches Bild, das sich aus der Luft bietet. Auf einem Maisfeld an der Straße zwischen Niederorschel und Rüdigershagen (gegenüber vom Edeka-Markt) sieht man einen Bauernhof samt Kuh und Schweinchen, das in einer Pfütze sitzt, dazu eine Scheune, Wolken und eine Smiley-Sonne. „Das ist unser Maislabyrinth“, lüftet Daniel Töppe, Chef der Agrargenossenschaft „Im Ohnetal“, das Geheimnis und lacht.