Ein 18-Jähriger unter Drogen sorgt für einen Einsatz der Eichsfelder Polizei. Er hat gegen das Waffengesetz verstoßen.

Die Mitarbeiter des Rettungsdienstes baten die EichsfelderPolizei am Samstagabend gegen 19.25 Uhr um Unterstützung am LeinefelderBahnhof. Dort war ein 18-jähriger Mühlhäuser mit einer augenscheinlichen Drogenintoxikation aufgefallen, der medizinischer Hilfe brauchte.

Bei der Kontrolle der Person vor Ort wurden in dessen mitgeführten Sachen ein Jagdmesser mit einer Klingenlänge von 16,5 Zentimetern und ein Pfefferspray mit einer Reichweite von drei Metern gefunden, so die Polizei.

Das Mitführen ohne Erlaubnis stelle einen Verstoß gegen das Waffengesetz dar. Aus diesem Grund wurden die Gegenstände beschlagnahmt und Anzeige erstattet. Der Mühlhäuser konnte danach an den Rettungsdienst für die weitere Behandlung übergeben werden, hieß es.

Aktuelle Nachrichten aus dem Eichsfeld