Brustkrebs: Nordhäuser Chefarzt informiert über Vorsorge und Behandlung

Tino Eckert ist Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe.

Tino Eckert ist Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe.

Nordhausen.  Die Chance auf Heilung hängt stark von der frühzeitigen Erkennung ab. Am 1. Februar gibt es dazu am Südharz-Klinikum einen öffentlichen Vortrag.

Brustkrebs steht im Mittelpunkt eines Vortrags am Nordhäuser Südharz-Klinikums, gehalten von Tino Eckert, dem Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe. Der Vortrag ist für nächsten Mittwoch, 1. Februar, 17 Uhr, in der Kantine des Krankenhauses geplant. Diagnostik- und Therapieabläufe werden dargestellt, zudem werden statistische Daten präsentiert. In der anschließenden Diskussion ist Gelegenheit, um Fragen zu stellen.

Das zertifizierte Brustzentrum am Südharz-Klinikum besteht seit nunmehr 15 Jahren. Es vereint viele diagnostische und klinische Bereiche, um den Patientinnen eine qualifizierte und an den neuesten Standards ausgerichtete Diagnostik und Therapie anzubieten. Die jährliche Zertifizierung bestätigt die Qualität in puncto Diagnostik, Therapie und ganzheitliche Betreuung. Über die Jahre hinweg seien zudem viele Verbesserungen aus der Forschung, an der das Brustzentrum aktiv teilnimmt, in die tägliche Arbeitspraxis des Zentrums überführt worden, heißt es in einer Pressemitteilung am Dienstag.

Es gilt die 3-G-Regel. Das Tragen einer FFP2-Maske ist während der Veranstaltung Pflicht. Die Teilnahme ist kostenfrei.