Bundesstraße 247 bei Leinefelde nach Unfall stundenlang voll gesperrt

Leinefelde.  Die B247 ist bei Leinefelde nach einem Unfall für mehrere Stunden gesperrt gewesen. Zwei Personen wurden ins Krankenhaus gebracht.

Nach dem Unfall säuberten Kameraden der Feuerwehr Leinefelde und Mitarbeiter des  Umweltdienstes die Straße. 

Nach dem Unfall säuberten Kameraden der Feuerwehr Leinefelde und Mitarbeiter des  Umweltdienstes die Straße. 

Foto: Feuerwehr Leinefelde

Nach einem Unfall ist am Freitagmittag die Bundesstraße 247 auf der Ortsumfahrung Leinefelde für mehrere Stunden voll gesperrt worden. Wie die Polizei mitteilte, wollte der Fahrer eines Mercedes gegen 11 Uhr aus Richtung des Milchhofes kommend auf die B 247 auffahren. Dabei kollidierte er mit einem vorfahrtsberechtigten Hyundai, der die Bundesstraße aus Richtung Kallmerode befuhr.

Der Mercedes-Fahrer kam vorsorglich ins Krankenhaus. Die 36 Jahre alte Beifahrerin im Hyundai wurde verletzt und musste ebenfalls im Krankenhaus behandelt werden.

Die Straße war bis etwa 14.15 Uhr voll gesperrt. Unter anderem waren Kameraden der Feuerwehr Leinefelde im Einsatz.

70 Tonnen schwere Waggons mit Baumstämmen umgekippt – Bahnstrecke gesperrt

Breitungen: Zwei Personen nach Zusammenprall mit Betonwand in Lebensgefahr

Lkw verliert Bierladung in Erfurt

Weitere Meldungen der Polizei