Caritas hilft beim Stromsparen

Die Caritas im Eichsfeld gibt Tipps und Ratschläge zum Stromsparen.

Die Caritas im Eichsfeld gibt Tipps und Ratschläge zum Stromsparen.

Foto: dpa

Eichsfeld.  Beratung im eigenen Haushalt möglich

„Die steigenden Preise für Gas und Strom führen zu hohen Nachzahlungen, für viele Menschen im Landkreis Eichsfeld sind die nicht mehr finanzierbar“, sagt Katharina Hüther von der Caritas, Koordinatorin im Projekt „Stromspar-Check“. Dabei sind vier geschulte Stromsparhelfer im Einsatz, um in den Haushalten den Verbrauch zu senken. „Eine Lage in dem Ausmaß haben wir noch nicht erlebt“, so Hüther. „Die Bürger wissen nicht mehr, wo sie noch sparen sollen.“ Sie appelliert an alle mit geringen Einkommen, schnell zu handeln und den Energieverbrauch optimieren zu lassen. Das Angebot ist unabhängig und unverbindlich für Menschen, die Transferleistungen beziehen oder deren Gehalt unter der Pfändungsfreigrenze liegt.

Der Stromspar-Check besteht aus einer kostenlosen Energiesparberatung im Haushalt. Vor Ort finden die Berater heraus, wo sich der Verbrauch senken lässt. Dafür haben sie auch kostenlose Soforthilfen wie schaltbare Steckdosenleisten und wassersparende Duschköpfe dabei. In einigen Fällen gibt es einen Gutschein über einen Zuschuss für ein neues Kühlgerät.

Anmeldung unter: 03605/2592160 oder