Verein Wortfinder lobt Wettbewerb im Eichsfeld aus

Eichsfeld.  Zum elften Mal wird der Literaturwettbewerb für Menschen mit Handicap ausgelobt.

Die Wortfinder suchen wieder Autoren für ihren Wettbewerb.

Die Wortfinder suchen wieder Autoren für ihren Wettbewerb.

Foto: Shutterstock

Der Verein „Die Wortfinder“ schreibt zum elften Mal nun international einen Literarturwettbewerb aus. Alle Menschen mit Handicap sind zum Mitmachen eingeladen. Das Thema lautet „Mensch Meier! Tierisch gut! Wie das blühende Leben! Gedanken über Menschen, Tiere und Pflanzen“.

Die Teilnehmer, so der Verein, können aus dem eigenen Leben erzählen, sich Geschichten über Maikäfer und Septemberelefanten ausdenken, Listen von Menschentypen schreiben, über besondere Menschen, Tiere und Pflanzen berichten, einen Brief an die Menschheit oder die Stechfliege schreiben, ein Loblied auf die Heckenrose singen oder Märchen über Hasenkönige erfinden.

Geschrieben werden können auch Gedichte über Lieblingsmenschen, Rezepte zum Entkommen aus dem Hamsterrad, Krimis über Naturzerstörung oder philosophische Gedanken über das Menschsein. „Alles ist willkommen. Gerne darf auch im Dialekt geschrieben werden“, so die Wortfinder.

Einsendeschluss ist am 28. April. Eine Jury kürt dann die Preisträger. Deren Texte erscheinen in einem literarischen Wandkalender, der am 16. September in Bielefeld im Rahmen der Preisverleihung präsentiert werden soll.

Auf der Seite www.diewortfinder.com stehen ab 23. Februar die Teilnahmebedingungen.