Ehrenamtliche machen Zeitung bei der Caritas Leinefelde

Leinefelde.  Viermal im Jahr soll das Bonifatius-Journal entstehen, geschrieben von Ehrenämtlern. Leicht verständliche Texte sollen darin zu finden sein.

Caritas-Mitarbeiterin Laurentia Moisa aus Erfurt mit der Wochenzeitung „Klar & Deutlich“, die im Tagestreff gelesen werden kann. Andreas Stange aus Leinefelde war sofort dabei, als er erfuhr, dass unter ihrer Leitung eine ehrenamtliche Redaktion vier Mal jährlich eine eigene Zeitung gestaltet, das „Bonifatius-Journal“.

Caritas-Mitarbeiterin Laurentia Moisa aus Erfurt mit der Wochenzeitung „Klar & Deutlich“, die im Tagestreff gelesen werden kann. Andreas Stange aus Leinefelde war sofort dabei, als er erfuhr, dass unter ihrer Leitung eine ehrenamtliche Redaktion vier Mal jährlich eine eigene Zeitung gestaltet, das „Bonifatius-Journal“.

Foto: Christine Bose

Ausflugs- und Wanderziele empfehlen, Sehenswürdigkeiten und Kirchen im Eichsfeld vorstellen, Wissenswertes aus der Heimatgeschichte aufschreiben, Alltagstipps und Kochrezepte, Kreuzworträtsel und Sudokus, Rückblicke auf gemeinsame Unternehmungen, Ankündigung von Vorträgen und Berichte darüber, Interviews mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Caritas über ihre Aufgaben und noch mehr. Die Themensammlung, aus der ausgewählt wird, ist vielfältig.

Bei einem solchen Treffen an einem Donnerstagvormittag sitzen Laurentia Moisa aus Erfurt und Andreas Stange im Tagestreff der Caritas am Bonifatiusweg 2 in Leinefelde vor dem Laptop. Als der Ehrenamtler aus Leinefelde vom neuen Projekt hörte, war er sofort dabei. Noch im Jahr 2020 soll die erste Ausgabe einer Caritas-Zeitung für das Eichsfeld fertig sein, gestaltet von Ehrenamtlichen, die gern auch aus anderen Orten nach Leinefelde kommen können. Einen genauen Erscheinungstermin aber gibt es noch nicht.

Lehrmaterial und Vorbild in leicht verständlicher Sprache

Angeleitet werden sie von Laurentia Moisa. Die Referentin für Alphabetisierung und Grundbildung im Caritasverband für das Bistum Erfurt ist etlichen Eichsfeldern schon seit längerer Zeit bekannt als Ansprechpartnerin für GruKiTel / Grundbildung – Kirchengemeinden – Telefonberatung. In einer vertrauensvollen Atmosphäre übt sie mit Erwachsenen, die es aus den unterschiedlichsten Gründen während ihrer Schulzeit nicht geschafft haben, ausreichende Kenntnisse im Lesen und Schreiben zu erwerben.

Bei dieser Unterrichtstätigkeit kommt auch die bundesweit erscheinende Wochenzeitung „Klar & Deutlich“ zum Einsatz. Sie dient als Lehrmaterial und als Lektüre in leicht verständlicher Sprache für alle Menschen, denen das Lesen auf Deutsch schwerfällt. Das Projekt „Zeitungsgruppe im Caritas-Tagestreff Leinefelde“ wird ebenfalls im Rahmen von GruKiTel gefördert.

Ein neues Journal soll einmal im Quartal kostenlos erscheinen

Die mitwirkenden Caritas-Kolleginnen vor Ort unterstützen aktiv, stellen zum Beispiel die Räume zur Verfügung, bleiben im Gespräch mit den Klientinnen und Klienten und den Gästen im Tagestreff, schlagen Themen vor und stehen beratend zur Seite. Geplant sind pro Jahr vier Ausgaben des Bonifatius-Journals mit jeweils acht Seiten im DIN-A-4-Format. Vorkenntnisse seien nicht notwendig, war zu erfahren, einfach nur Lust und Freude an einer gemeinsamen Sache. Lust, am Rechner zu arbeiten oder aktiv Gestaltungsvorschläge für die Seiten in die Tat umzusetzen oder zu fotografieren oder Texte zu schreiben.

An jedem Donnerstag von 10 bis 12 Uhr ist Arbeitszeit der Leinefelder Redaktion. Es ist nicht beabsichtigt, mit einer solchen Zeitung Gewinn zu erzielen. Sie wird kostenlos im Leinefelder Tagestreff und im Heiligenstädter „Café Vielfalt“ ausgelegt und kann auch als PDF-Datei im Internet gelesen werden.

Außerdem werden etliche Exemplare in Hausbriefkästen der Leinestadt verteilen, um in der Nachbarschaft zu zeigen, was für zahlreiche Angebote auf die Besucher der Caritas überhaupt warten.

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.