Inzidenz im Eichsfeld sinkt weiter

Stilisierte Coronaviren

Stilisierte Coronaviren

Foto: Andreas Wetzel / Archiv

Eichsfeld.  475 Menschen sind nach behördlicher Kenntnis mit dem gefährlichen Virus infiziert. Der Inzidenzwert beträgt am 6. April noch 187.

Nach 14 registrierten Neuinfektionen liegt die Gesamtzahl der mit dem Coronavirus infizierten Eichsfeldern bei 475. Das geht aus den am Dienstag veröffentlichen Zahlen des Landratsamtes hervor. Damit steige die Gesamtzahl der Menschen im Landkreis Eichsfeld, die mit dem Virus infiziert waren oder sind auf 5116.

Corona-Blog: Hausarztpraxen starten mit dem Impfen – Panne bei Vergabe von Impfterminen

Der vom Robert-Koch-Institut ermittelte Sieben-Tages-Inzidenzwert lag am Dienstag bei 187, am Ostermontag wurde dieser noch mit 192 angegeben. Stationär werden im Heiligenstädter Krankenhaus derzeit 29 Patienten behandelt, 15 von ihnen mit einem schweren Verlauf.

Die Infizierten verteilen sich auf Leinefelde-Worbis mit 93, Heiligenstadt mit 79, die Verwaltungsgemeinschaft (VG) Lindenberg mit 54, VG Uder mit 43, VG Eichsfeld-Wipperaue mit 40, die Stadt Dingelstädt mit 37, die Gemeinde Niederorschel mit 30, die VG Ersthausen/Geismar mit 19, VG Leinetal mit 26, die Landgemeinde Sonnenstein mit 24, die VG Hanstein mit 13 und die VG Westerwald-Obereichsfeld mit sieben Infizierten.