Mit täglicher Freude und Hand in Hand

Eichsfeld.  Erzieher und Lehrer drücken zum Schuljahresbeginn die Schulbank, um die Schreibkompetenz der Kinder weiter zu fördern.

(Symbolbild).

(Symbolbild).

Foto: Thüringer Allgemeine / Bernkopf / TA

Das Schuljahr startete für das Kollegium der Grundschule Niederorschel mit großen Herausforderungen: Die Lehrer und Erzieher saßen bereits am Dienstagnachmittag der ersten Woche des neuen Schuljahres gemeinsam mit vielen Kolleginnen und Kollegen anderer Einrichtungen aus dem Landkreis Eichsfeld selbst auf der „Schulbank“ im Mehrzweckraum unserer Grund- und Regelschule, um einer Fortbildung zur richtigen Schreib- und Stifthaltung zu folgen.

Seit 2004 forscht Stephanie Ingrid Müller zum Thema „Entwicklung der Schreibkompetenz“, um eine optimale Förderung im Schriftspracherwerb als wesentlichen Auftrag der Schule zu erleichtern. Mit ihrer Erfahrung hat sie praxisnahe Überzeugungsarbeit geleistet. Sie hat uns infiziert und jeden Teilnehmer erreicht.

Jetzt ist es natürlich noch wichtig, dass alle Eltern und die pädagogischen Kräfte der Kindergärten auf die Befähigung ihrer Schützlinge zur Anwendung der richtigen Stifthaltung, dem Dreifingergriff, achten. Der Rechtshänder ist das Spiegelbild zum Linkshänder, auch in der Führung des Schreibgerätes.

Man stelle sich einfach einen schreibenden oder malenden Rechtshänder mit der korrekten Stifthaltung vor und dazu das Spiegelbild. Genau so müsste der Linkshänder arbeiten! Die sogenannte „Krüppelhand“ wäre damit vermeidbar.

Im Zuge der Digitalisierung freuten sich die Lehrer und Erzieher unseres Teams über die weitere Vervollständigung der Lernsoftware für die Fächer Mathematik und Deutsch der 3. und 4. Klassenstufe.

Möglich war dies durch die großzügige Finanzierung des Förderkreises der Grundschule Niederorschel. Allen Mitgliedern und Spendern möchten wir von ganzem Herzen danken. Sobald die Schullizenzen der Software auf den PC installiert sind, werden wir uns in einer internen Fortbildung damit beschäftigen.

Wir sind auf einem guten Weg und vertrauen sehr, dass wir in den kommenden Monaten die erforderliche Unterstützung vom Schulamt erhalten, damit wir für die Zukunft wieder lehrkrafttechnisch besser aufgestellt sind. Dafür das dankt das Kollegium der Grundschule.

Ingrid Oberthür,
Grundschullehrerin in Niederorschel

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.