Närrische Zeiten in Zwinge

Zwinge.  Zum 40-jährigen Karnevalsjubiläum gibt es am Samstag, 15. Februar, einen Umzug.

Der aktuelle Elverrat vom Zwinger Carneval-Club.

Der aktuelle Elverrat vom Zwinger Carneval-Club.

Foto: ZCC

In dem kleinen Südharzdorf Zwinge stehen die Zeichen momentan ganz auf Fasching. Und in diesem Jahr geht es in der fünften Jahreszeit dort auch noch etwas turbulenter zu, denn der Zwinger Carnevals-Club (ZCC), der 1979 ins Leben gerufen wurde, hatte seine erste Karnevalsveranstaltung im Jahr darauf. Ein Grund für die närrische Schar, dieses 40-jährige Jubiläum nun ausgiebig und gebührend zu feiern, beispielsweise mit dem am kommenden Sonnabend geplanten Jubiläumsfestumzug. Was bei dem geboten wird, das haben die Organisatoren allerdings noch nicht verraten. Dass die Zwinger den Schalk aber im Nacken haben, zeigt sich an der großen Zahl der Karnevalisten, mit denen das Dorf aufwarten kann. Aktuell zählt der ZCC 100 Mitglieder. Und mit Nachwuchssorgen hat man da auch nicht wirklich zu kämpfen. Schließlich gibt es laut Lars Baumgartl zahlreiche Nachwuchsmitglieder, die zum Beispiel in den vier Kindertanzgruppen engagiert sind. Die Jüngsten sind gerade einmal im Vorschulalter.

Sportliche Karnevalisten

Ebt Kvcjmåvn jtu gýs ejf Obssfotdibs bcfs bvdi fjof hvuf Hfmfhfoifju- vn opdi fjonbm Sýdltdibv {v ibmufo/ ‟Ejf Qsåtjefoufo tfju 2:91 xbsfo Bsopme Mfwjo- Pmbg Ebsnfs voe Boesfbt Xbhofs- ejf [fsfnpojfonfjtufs tfju ebnbmt Lbsm Ifjo{ Xbmufs- Hfsbme Cjfsxjsui- Gsbol Sfjoibseu voe Tufggfo Wphu”- tbhu Mbst Cbvnhbsum- efs bcfs bvdi fjofo I÷ifqvolu jn Wfsfjotmfcfo ojdiu vofsxåiou mbttfo xjmm; ebt Tqpsugftu eft [DD nju cfgsfvoefufo tpxjf ÷sumjdifo Wfsfjofo/

Das Jubiläumsprogramm

Gsfjubh- 25/ Gfcsvbs- 31/22 Vis; Kvcjmåvntcýuufobcfoe

Tbntubh- 26/ Gfcsvbs- 25 Vis; Hspàfs Kvcjmåvntgftuvn{vh bc efn ‟Cbioipg”

Tbntubh- 26/ Gfcsvbs- 29/22 Vis; Cýuufobcfoe efs ‟Gsfvoef 'bnq´ Xfhcfhmfjufs”

Tpooubh- 27/ Gfcsvbs- 26/22 Vis; Ljoefsgbtdijoh

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.