Neuer Chefarzt mit Heimvorteil

Heiligenstadt.  Dietmar Litzkow übernimmt die Fachabteilung Unfallchirurgie und Orthopädische Chirurgie des Eichsfeld-Klinikums.

Dietmar Litzkow (links) ist neuer Chefarzt im Eichsfeld-Klinikum. Nader Mollaie wurde als neuer Facharzt im Bereich spezielle Unfallchirurgie vorgestellt.

Dietmar Litzkow (links) ist neuer Chefarzt im Eichsfeld-Klinikum. Nader Mollaie wurde als neuer Facharzt im Bereich spezielle Unfallchirurgie vorgestellt.

Foto: Sebastian Grimm

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Einen neuen Chefarzt hat die Fachabteilung Unfallchirurgie und Orthopädische Chirurgie des Eichsfeld-Klinikums mit Dietmar Litzkow bekommen. Ein neues Gesicht ist er jedoch nicht, denn bereits seit einigen Jahren arbeitet der Mediziner in der Einrichtung.

Litzkow tritt die Nachfolge von Dirk Schulze Bertelsbeck an, der im September 2018 die Abteilung übernommen hatte. „Sein Weggang war eine private Entscheidung, es hat ihn wieder ins Rheinland gezogen“, sagt der Ärztliche Direktor des Eichsfeld-Klinikums, Uwe Schotte. Er selbst sei überzeugt, dass die Berufung Litzkows die richtige Entscheidung gewesen sei, denn der käme aus dem eigenen Haus und kenne die Mannschaft.

Wiedererkennung kann Vertrauen wecken

„Es ist auch eine Chance für mehr Kontinuität, und von seiner Fachlichkeit bin ich überzeugt“, äußert sich Schotte mit Blick auf Litzkow, der bereits seit 2007 im Klinikum tätig ist, in Heiligenstadt wohnt und zwei Tage pro Woche außerhalb des Hauses eine Praxis betreibt. Schotte sieht im Wiedererkennungseffekt bei Ärzten ein wichtiges Element, das zur Vertrauensbildung bei den Patienten beitragen soll.

Ganz neu gestartet ist derweil Nader Mollaie als Sektionsleiter im Team von Dietmar Litzkow. Er arbeitet als Facharzt im Bereich spezielle Unfallchirurgie. „Der erfahrene Mediziner ist zudem ein von der Berufsgenossenschaft (BG) zugelassener Durchgangsarzt“, heißt es aus dem Klinikum. Mit Mollaie als Spezialisten könne man weiter in der Fachabteilung Arbeits- und Wegeunfälle behandeln und die BG-Sprechstunde durchführen.

Operationen an Hüfte, Knie und Schulter

Zum Leistungsspektrum der Unfallchirurgie und Orthopädischen Chirurgie gehören Eingriffe an den so genannten großen Gelenken, wie Hüfte, Knie, Schulter oder Sprunggelenk sowie der endoprothetische Gelenkersatz. Bei diesen Eingriffen, auch beim Ersatz von Hüftgelenken, setze das Team auf minimalinvasive Operationstechniken.

Im Bereich Unfallchirurgie sieht Litzkow den Schwerpunkt vor allem in der Behandlung von Polytraumata und schwerstverletzten Menschen. Da das Eichsfeld-Klinikum zertifiziertes lokales Traumanetzwerk sei, könne die Diagnostik vor Ort in Heiligenstadt erfolgen. „Eine Weiterbehandlung ist bei schweren Fällen dann in den Uni-Kliniken Göttingen oder Kassel möglich“, ergänzt der Ärztliche Direktor.

Viele Arztwechsel in kurzer Zeit

Keinen Hehl macht Uwe Schotte allerdings daraus, dass es in den vergangenen Jahren zahlreiche Wechsel in dem Krankenhaus gab. „Ich wünsche mir daher nun Stabilität“, sagt er. Perspektivisch sollen alle drei Fachärzte für Unfallchirurgie und Orthopädische Chirurgie in Litzkows Team auch die Qualifikation Facharzt für spezielle Unfallchirurgie absolvieren. Die Ausbildung dauert drei Jahre. Oberarzt Daniel Hupe stehe bereits kurz vor dem Abschluss, berichtet Dietmar Litzkow. Er hofft, dann auch Patienten aus Nachbarregionen durch die „hohe Qualität“ gewinnen zu können.

In der Abteilung gibt es neben dem Chefarzt vier Oberärzte. Die Notfallambulanz sei damit immer auf einem qualifizierten Facharztniveau besetzt, unterstreicht Litzkow. Laut dem Eichsfeld-Klinikum war Dietmar Litzkow von 1993 bis 2007 am Hufeland-Klinikum Mühlhausen Chefarzt für Orthopädie und Unfallchirurgie sowie Ärztlicher Direktor des Krankenhauses. 2007 nahm er seine Praxistätigkeit zunächst in Worbis auf und zog 2017 nach Heiligenstadt um. Seit 2007 war der Spezialist auf Honorarbasis für das Eichsfeld-Klinikum tätig. Als im September 2015 das Endoprothetik-Zentrum (EPZ) gegründet und zertifiziert wurde, war Litzkow als Hauptoperateur tätig und übernahm im März 2018 dessen Leitung.

Mit Nader Mollaie und Daniel Hupe verfügt das EPZ über drei Operateure. Die Gemeinschaftspraxis, die Dietmar Litzkow und Christiane Voigt in Heiligenstadt betreiben, werde unverändert fortgeführt, heißt es.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren