Polizei stellt bei Eschwege ein Kilo Marihuana sicher

Eschwege.  Ein Autofahrer wollte sich an der Kontrolle vorbeimogeln – das war verdächtig.

So sieht in der Regel das Marihuana aus, das die Polizei bei Kontrollen sicherstellt wie jüngst in Eschwege (Symbolbild)

So sieht in der Regel das Marihuana aus, das die Polizei bei Kontrollen sicherstellt wie jüngst in Eschwege (Symbolbild)

Foto: Daniel Karmann / dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Etwa ein Kilogramm Marihuana hat die Polizei am Pfingstmontag bei einer Verkehrskontrolle im Bereich des Hoheneicher Rondells sichergestellt. Bis dahin hatten sich alle kontrollierten Fahrer als drogen- und alkoholfrei erwiesen, bis der Polizei ein Auto auffiel, das kurz vor Erreichen der Kontrollstelle auf dem ehemaligen Intershop-Parkplatz abbog. Die Beamten folgten dem Wagen und durchsuchten ihn, weil sich der Fahrer, ein 38-Jähriger aus Eschwege, auffällig verhielt. In einem Rucksack wurde das genannte Kilo in einem Rucksack gefunden. Der 38-Jährige wurde vorläufig festgenommen, ein Strafverfahren wurde eingeleitet und es wurde ihm Blut abgenommen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.