Symphoniker verbreiten in Heiligenstadt russischen Zauber

Heiligenstadt  Zur Klassiknacht am Samstag spielt Göttinger Symphonie-Orchester im Barockgarten. Es folgen Flüsterfeuerwerk und Lasershow.

Zur Klassiknacht im Barockgarten herrscht eine ganz außergewöhnliche Atmosphäre.

Zur Klassiknacht im Barockgarten herrscht eine ganz außergewöhnliche Atmosphäre.

Foto: Silvana Tismer

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein märchenhafter Abend erwartet die Besucher der Klassiknacht am kommenden Samstag in Heilbad Heiligenstadt. Im Barockgarten greifen die Musiker des Göttinger Symphonie-Orchesters zu ihren Instrumenten und lassen Musik von Nikolai Rimski-Korsakow, Pjotr Tschaikowsky, Modest Mussorgskis sowie weitere Werke voller russischer Seele erklingen. Das Konzert unter freiem Himmel beginnt um 20 Uhr.

Der Freundeskreis Konzerte im Barockgarten hat mit dem Göttinger Symphonie-Orchester wieder ein namhaftes Ensemble eingeladen. Angesichts seiner über 150-jährigen Geschichte zählt es nicht nur zu den traditionsreichsten Orchestern, sondern mit über 100 Konzerten und mehr als 90.000 Zuhörern pro Jahr zugleich zu den erfolgreichsten Klangkörpern im gesamten mittel- und norddeutschen Raum. Herausragende Künstler wie Richard Strauss, Ferruccio Busoni, Max Reger, die Gebrüder Jochum, Sir Georg Solti, Wilhelm Kempff, Gidon Kremer, Martha Argerich, Heinrich Schiff, Rudolf Buchbinder und andere mehr gehören zu ­seinen musikalischen Weggefährten.

Spitzenvertreter der internationalen Musikszene wie Simone Kermes, Dimitri Ashkenazy oder Frank Peter Zimmermann, der seit 2001 Ehrenmitglied des Orchesters ist, gastieren auch heute regelmäßig in Göttingen. Sie untermauern das hohe Ansehen, das sich das Orchester nicht zuletzt durch sein außergewöhnlich breites Repertoire sowie von der Fachwelt gefeierte CD-Einspielungen auf nationaler wie internationaler Ebene erworben hat. Seit der Spielzeit 2018/ 2019 leitet Nicholas Milton das Symphonie-Orchester, das Musiker aus 23 Nationen umfasst.

Zum Abschluss der Klassiknacht gibt es ein Flüsterfeuerwerk und eine Lasershow. (red)

Karten gibt es an der Abendkasse oder im Vorverkauf in der Stadtbibliothek Heiligenstadt, der Eichsfelder Bücherstube, der Tourist-Information Heiligenstadt (Telefon 03606/677903) und der Buchwelt Leinefelde sowie im Internet: www.barockgartenkonzert.de .

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren