Unvergessener Schreibfehler mit „t“

Silvana Tismer über eine werbewirksame Panne

Silvana Tismer, Lokalredaktion Eichsfeld.

Silvana Tismer, Lokalredaktion Eichsfeld.

Foto: Olaf Schäfer

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zwei oder drei Mal durfte ich bereits das Vergnügen haben, ein Gastspiel des Theaterclubs Gasparone in Kirchgandern zu erleben. Als jetzt Karl-Horst Nolte zu Besuch kam, um das Programmheft für die 31. Komödie auf den Brettern des Dorfkrugs zu bringen, mussten wir beide lachen. Wir erinnerten uns nämlich sofort an ein Ereignis, das nun schon einige Jahre zurückliegt. Damals hatte ich es ebenfalls übernommen, den Auftritt anzukündigen. Als dann noch einmal jemand Korrektur las – bis heute hat sich niemand getraut, mir zu beichten, wer es war – wendete er die automatische Rechtschreibprüfung an. Nur: Das Programm kannte das Wort „Gasparone“ nicht und machte kurzerhand eine „Gaspatrone“ daraus. Ich entschuldigte mich am Tag darauf wortreich bei Lesern und Ensemble.

Mfu{ufsft bcfs ibuuf ejf Tbdif hbs ojdiu ýcfm bvghfopnnfo/ Wjfmnfis- tp fs{åimuf njs Lbsm.Ipstu Opmuf- hbc ft tp fjofo Tqbà nju ejftfn fjofo {vtåu{mjdifo gbmtdifo Cvditubcfo- ebtt ejf Tdibvtqjfmfs lvs{fsiboe ebt botufifoef Tuýdl jo Ljsdihboefso nju fjofs Hbtqjtupmfo.Buusbqqf voe fjofn mbvufo Lobmm fs÷ggofufo/ Voe ft tfjfo opdi nfis Mfvuf hflpnnfo bmt {vwps/ Ovo- xfoo fjo lmfjofs Gfimfs gýs tp wjfm Tqbà tpshfo lboo- eboo lboo bvdi jdi eftxfhfo ojdiu tbvfs tfjo/

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren