Zwei Verletzte und ein Totalschaden nach Unfall nahe Hüpstedt

Symbolbild

Symbolbild

Foto: Stefan Puchner/dpa

Niederorschel / Rüdigershagen.  Bei dem Unfall am Dienstagmittag im Eichsfeld überschlug sich ein Opel.

Zwei zum Glück nur leicht verletzte Personen, aber einen Totalschaden und ein stark beschädigter PKW sind das Ergebnis eines Unfalls am Dienstagmittag gegen 11.45 Uhr auf der Kreuzung der Landstraße 1015 und der Kreisstraße Niederorschel/Rüdigershagen, nördlich von Hüpstedt im Eichsfeld.

Ein 59-jähriger Mann fuhr laut Polizei mit seinem Ford auf der Kreisstraße aus Richtung Niederorschel in Richtung Rüdigershagen. An der per Ampel geregelten Kreuzung zur Landstraße von Breitenworbis nach Hüpstedt war die Ampel ausgeschalten und blinkte gelb. Ob vielleicht der Ford Fahrer den vorfahrtsberechtigten Opel aus Richtung Hüpstedt übersah, ermittelt noch die Polizei.

Ford bleibt auf Dach liegen

Der Ford fuhr in die Kreuzung und stieß mit dem vorfahrtsberechtigten Opel zusammen. Durch den Zusammenstoß wurde der Ford umgeworfen und kam auf dem Dach zum Liegen. Der 59-Jährige und die 50-jährige Opelfahrerin kamen zur Behandlung ins Krankenhaus, konnten es aber beide im Anschluss wieder verlassen.

Der Ford erlitt einen Totalschaden und der Opel einen Frontschaden von mehreren tausend Euro. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt.

Weitere Meldungen der Polizei für Thüringen