Bürgel. Die Bundesregierung hat ein neues Wärme-Gesetz beschlossen. In einem Stadtrat im Saale-Holzland regte sich deutlicher Widerstand.

  • Der Bürgeler Stadtrat diskutierte kontrovers über den Antrag zur kommunalen Wärmeplanung, mit Kritik an potenzieller Steuergeldverschwendung.
  • Ein neues Gesetz ermöglicht Kommunen eine vollständige Förderung für Wärmeplanungen, um Klimaneutralität bis 2045 zu erreichen.
  • Trotz Widerstand beschloss der Stadtrat, den Förderantrag in Kooperation zu stellen – ein Schritt mit ungewissem Ausgang.