23-Jährige will in Erfurt Auskunft von Polizei und wandert ins Gefängnis

Erfurt  Der Besuch einer Polizeistation in Erfurt verlief für eine 23-Jährige anders als sie sich vorgestellt hatte.

Als die Beamten die Personalien der 23-Jährigen überprüften, stellten sie fest, dass sie wegen Betrugs mit Haftbefehl gesucht wurde. (Symbolbild)

Als die Beamten die Personalien der 23-Jährigen überprüften, stellten sie fest, dass sie wegen Betrugs mit Haftbefehl gesucht wurde. (Symbolbild)

Foto: Tino Zippel

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Anders als geplant verlief am Dienstagabend der Besuch einer 23-Jährigen auf dem Polizeirevier im Erfurter Süden. Wie die Polizei am Mittwoch informierte hatte die junge Frau die Dienststelle aufgesucht, um eine Auskunft einzuholen.

Als die Beamten ihre Personalien überprüften, stellten sie fest, dass sie wegen Betrugs mit Haftbefehl gesucht wurde. Die überraschte Frau habe die Geldstrafe von mehreren hundert Euro nicht aufbringen können, so dass sich wenige Stunden später für die 23-Jährige die Gefängnistüren schlossen. Für etwa einen Monat werde sie nun dort ihre Strafe absitzen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.