25 Jahre Uni Erfurt: Die unbekannte Seite

Erfurt  Campus-Kunst: Florale Ornamente am ältesten Lehrgebäude

Versteckte florale Reliefs auf dem Campus der Universität.

Versteckte florale Reliefs auf dem Campus der Universität.

Foto: Kathleen Kröger

Wer nicht danach sucht, kann die floralen Reliefe an der Fassade des Lehrgebäudes der Staatswissenschaftlichen Fakultät kaum finden. Erst der Blick auf die Rückseite des in der ersten Hälfte der 1950er errichteten Hauses lässt den Blick auf das bildhauerische Werk zu.

Ob die Ornamente an der Nordhäuser Straße schon mit dem Bau des zwischen 1952 und 1954 entstandenen Gebäudes inbegriffen waren, oder später als Kunst am Bau hinzugefügt wurden, ist bisher noch nicht eindeutig geklärt. Ebenso fehlt ein Nachweis, welcher Meister oder in welcher Werkstatt die Reliefs geschaffen wurden. Obwohl wie der Großteil des heute erhaltenen Bestandes in der Zeit des Sozialismus entstanden, passt das Relief stilistisch auf den ersten Blick wenig zu den sonst auf dem Campus zu sehenden Darstellungen die eher Personengruppen wiedergeben, als Stillleben abzubilden.

Durch die kantig eingefasste und damit sehr geometrische Form gewinnt die Steinarbeit eine klassizistische Ausrichtung, die der Architektur der DDR zwar nicht ganz unbekannt, jedoch aber ungewohnt erscheint.

Allerdings sind die Blumen ja in einer realistisch Form in Stein gehauen – das passt zur Zeit.