Angebliche Hilferufe einer Frau lösen Polizeieinsatz in Erfurt aus

red
Die Polizei kam am Mittwoch in Erfurt zum Einsatz. (Symbolbild)

Die Polizei kam am Mittwoch in Erfurt zum Einsatz. (Symbolbild)

Foto: Tino Zippel

Vermeintliche Hilferufe aus einer Wohnung haben am Mittwochabend einen Polizeieinsatz in Erfurt ausgelöst. Vor Ort stellte sich die Situation ganz anders dar.

Ein angeblicher Hilferuf führte am Mittwochabend zum Einsatz von mehreren Polizisten in der Magdeburger Allee in Erfurt.

Eine besorgte Anwohnerin hatte laut Polizeiangaben den Notruf gewählt, da ihre Nachbarin um Hilfe gerufen haben soll. Sichtlich überrascht öffnete die 28-jährige Mieterin den Polizisten. Eine Straftat lag nicht vor. Vielmehr hatte die Frau unter der Dusche laut gesungen und erfreute sich bester Gesundheit.

NEU! Der kostenlose Blaulicht-Newsletter: Täglich die wichtigsten Meldungen automatisch ins Postfach bekommen. Jetzt anmelden.