Vermehrt Anrufe von falschen Polizisten in Erfurt

Erfurt.  Der Polizei in Erfurt werden aktuell wieder mehrere Anrufe von falschen Polizisten gemeldet. Meist wurden die Angerufenen von den Betrügern wegen Vermögen oder Wertgegenständen angesprochen.

In Erfurt wurden zu Wochenbeginn etliche neue Betrugsanrufe der Polizei gemeldet. (Symbolbild)

In Erfurt wurden zu Wochenbeginn etliche neue Betrugsanrufe der Polizei gemeldet. (Symbolbild)

Foto: Rolf Vennenbernd / dpa

Aktuell werden wieder Erfurter Bürgerinnen und Bürger von falschen Polizeibeamten angerufen. Allein am heutigen Montag wurden der Polizei insgesamt zwölf Fälle gemeldet.

Die Masche war bisher nicht erfolgreich. Die Unbekannten geben sich am Telefon immer als Beamte der Kripo oder Schutzpolizei aus und befragten die Angerufenen nach Vermögenswerten und Wertgegenständen. Die Geschichten, die sie dabei erzählten, waren einander ähnlich.

So wurde angeblich im Wohngebiet oder in der Nachbarschaft eine Diebesbande festgenommen. Bei der Durchsuchung der Täter wurden dann Zettel mit Telefonnummern gefunden. Die auf dem Zettel aufgeführten Personen seien angeblich "potentiell gefährdet", so dass man nun "Geld und Sachwerte sicherstellen will".

Die Polizei rät in diesem Fall: Geben Sie am Telefon niemals Auskünfte über ihre Vermögenswerte. Übergeben Sie fremden Personen nie Geld oder Sachwerte, wie Schmuck oder Münzen. Informieren Sie die Polizei unter den Ihnen bekannten Telefonnummern und erzählen Sie Verwandten und Bekannten von solchen Anrufen, wenn Ihnen etwas seltsam vorkommt.

Vermehrt Anrufe von falschen Polizisten auch im Wartburgkreis

Auch in der Wartburgregion wurden der Polizei in den letzten Tagen wieder vermehrt Anrufe von Betrügern gemeldet. Bei den Angerufenen handelte es sich vor allem um Menschen im Seniorinnen- und Seniorenalter.