Erfurt. Dorothea Franke (83) und Käte Deimling (89) erinnern sich an die Bombardierungen und das Kriegsende in Erfurt.

Als der Zweite Weltkrieg ausbrach, war die Erfurterin Dorothea Franke zwei Jahre alt. Die Geschichte der Generation der heute 83-Jährigen ist auch Stadtgeschichte! Deshalb meldete sich Dorothea Franke bei Stadtführer Roland Büttner, als dieser Zeitzeugen für ein Schülerprojekt zum 75. Jahrestag des Kriegsendes suchte.