Erfurt. Die Straßenblockaden der Klima-Aktivisten treffen nun auch Erfurt. Protestierende verhinderten am Montagmorgen das Durchkommen für Autofahrer an einem wichtigen Verkehrsweg.

In Erfurt hatten kurz nach 8 Uhr Klima-Aktivisten der "Letzten Generation" den Verkehr im Zentrum behindert. Betroffen war die Stauffenbergallee stadtauswärts, Richtung Knoten. Vier Demonstranten - drei Frauen und ein Mann - hatten sich laut Pressesprecherin Julia Neumann auf die Fahrbahn gesetzt, die Frauen klebten sich fest. Der Verkehr staute sich, Autofahrer wendeten verkehrswidrig über den Grünstreifen.