Erfurt. Das Königin-Luise-Gymnasium hat derzeit 22 Inder zu Gast. Im Rathaus wurden sie offiziell begrüßt. Eine Situation war für die Gäste besonders neu und aufregend.

Das erste Mal in ihrem Leben sahen sie Schnee. Den kannten sie bisher nur aus Büchern und Filmen. „Gleich am Morgen gab es eine Schneeballschlacht“, erzählt Michael Walther lachend. Er ist der Schulleiter des Königin-Luise-Gymnasiums – die erste Schule in Thüringen, die eine Partnerschaft zu einer Schule in Indien pflegt. Seit dem Wochenende sind 20 Zehntklässler und zwei Lehrer zu Besuch in Erfurt. Im Rathaus wurden sie schon begrüßt und trugen sich ins Gästebuch der Stadt ein.