Erfurt. Erste Mitglieder des Stadtrates nehmen Einsicht in den Bericht zu Vorwürfen sexueller Übergriffe und Machtmissbrauch am Theater. Die Linke-Fraktionschefin sieht schnelle Konsequenzen geboten.

Guy Montavon als Generalintendant des Theaters abzusetzen, diese Forderung wird einen Tag nach der Sitzung des Werkausschusses laut. Es geht um Vorwürfe sexueller Übergriffe und Machtmissbrauch am Theater. Nachdem in der Sitzung des Kontrollgremiums keine Informationen zum Papier der untersuchenden Berliner Kanzlei gegeben wurden, ist seit Donnerstag nun für Mitglieder des Werkausschusses unter strengen Auflagen zur Verschwiegenheit die individuelle Einsichtnahme möglich.