Benefiztag in Erfurt unter Motto „Hoffnung für Friedrich“

Erfurt.  Spendenlauf mit Nils Schumann an der Messe. Viele sportliche Angebote sollen am Sonntag für eine Spende nutzbar sein.

Auf der Messe Erfurt findet am Sonntag die Benefiz-Aktion für den an einem Hirntumor erkrankten Erfurter Jungen statt.

Auf der Messe Erfurt findet am Sonntag die Benefiz-Aktion für den an einem Hirntumor erkrankten Erfurter Jungen statt.

Foto: Hendrik Schmidt/dpa

Unter dem Motto „Hoffnung für Friedrich“ gibt es am Sonntag auf der Messe ab 10 Uhr eine große Benefizveranstaltung.

Dabei wollen die Organisatoren Geld für eine mögliche Therapie im Ausland für den an einer seltenen Form eines Hirntumors, einem Ponsgliom, erkrankten Jungen sammeln. Da der Zehnjährige selbst immer sportlich und in der Natur unterwegs war, haben die Freunde und Unterstützer viele Angebote aus dem Sport-, Freizeit- und Gesundheitsbereich zu einem Programm zusammengestellt. Hierbei können viele Angebote für eine Spende genutzt werden.

So sind 45 Physiotherapeuten in ihren kleinen Kabinen vor Ort und bieten Massagen an. Wer es selbst sportlich angehen möchte, kann um 10.30 Uhr beim Benefizlauf mit Nils Schumann mitmachen. Somit ist schon angedeutet, dass etliche Aktivitäten vor und im Kongress-Center der Messe stattfinden werden.

Auf Bühnen werde es zahlreiche Auftritte von Sport- und Tanzgruppen geben. Über Helfer sind auch mehrere Hundert Kuchen aufgetischt, die gegen einen Obolus in die Spendenbox angeboten werden. Auch sportliche Prominenz der Landeshauptstadt unterstützt die Aktion, die bis 17.30 Uhr geplant ist. Die Rot-Weiß-Fußballer sind da und geben Autogramme. Ebenso die Basketball-Löwen.