Blitzschlag löst Schwelbrand im Steigerwald aus

Erfurt  In der Nacht vom Samstag auf Sonntag schlug ein Blitz in eine doppelstämmige Esche ein.

Kammeraden der beiden Feuerwehren beim Fällen der Esche

Kammeraden der beiden Feuerwehren beim Fällen der Esche

Foto: Polizei Erfurt-Süd

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Während des gestrigen Sommergewitters schlug in der Nacht vom Samstag auf Sonntag ein Blitz in eine doppelstämmige Esche ein.

Der Baum am Waldrand des Erfurter Steigerwaldes stand im Bereich der Rhodaer Chaussee in der Nähe einer Gaststätte. Am Sonntag bemerkte ein Sportler in den Mittagsstunden den Schwelbrand im Inneren des Baumes und teilte dies der Rettungsleitstelle mit.

Durch die Berufsfeuerwehr aus Erfurt sowie der Freiwilligen Feuerwehr aus Möbisburg mussten die beiden Stämme des ca. 35 Meter hohen Baumes gefällt werden.

Durch den umgehenden Anruf des aufmerksamen Sportlers konnte ein weiteres Übergreifen des Brandes auf nebenstehende Bäume verhindert werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.