Bürgerdialog zur Europapolitik

Erfurt  Diskussion zwischen Bürgern und Politikern in der Thüringer Staatskanzlei

Die bundesweite Bürgerdialogreihe der überparteilichen Europa-Union Deutschland „Europa – Wir müssen reden!“ macht am morgigen Mittwoch, 4. September, Station in Erfurt. Bei diesem Bürgerdialog um 18 Uhr in der Thüringer Staatskanzlei (Regierungsstraße 73) diskutiert das Publikum mit Politikern und Experten über den Wert der EU, die künftige Rolle Europas in der Welt und die Bedeutung konkreter europäischer Regelungen in den Bereichen Wirtschaft, Arbeit und Verbraucherschutz. Ziel des Bürgerdialogs ist es, Raum für den Austausch von Meinungen, Erwartungen, Sorgen und Hoffnungen zu schaffen.

Wie steht es um die Werte und den Zusammenhalt in der Europäischen Union? Was bringt die EU-Politik den Menschen vor Ort? Welche Verantwortung hat Europa bei den globalen Themen Klimaschutz und Migration? Und was erwarten konkret die Erfurterinnen und Erfurter vom neuen Europäischen Parlament? Um diese Fragen wird sich der Abend drehen.

Eröffnet wird der morgige Bürgerdialog in der Staatskanzlei von Babette Winter, Staatssekretärin für Kultur und Europa in der Thüringer Staatskanzlei, und von Claudia Conen, Landesvorsitzende der Europa-Union Thüringen. Nach einer kurzen Einführung beginnt die Publikumsdebatte, bei der den Teilnehmern vier Thementische zur Auswahl stehen.

Achtung: Für die Teilnahme an der Veranstaltung in der Staatskanzlei ist zwingend eine vorherige Anmeldung unter 030/303 62 01 33 oder per E-Mail an info@europa-union.de erforderlich.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.