CO2-Belastung ist in Erfurt in den letzten 30 Jahren gesunken

Erfurt.  Die Belastung durch CO2-Gase ist in der Thüringer Landeshauptstadt Erfurt in den vergangenen 30 Jahren enorm gesunken.

Die CO2-Emission in Erfurt ist in den vergangenen 30 Jahren zurückgegangen.

Die CO2-Emission in Erfurt ist in den vergangenen 30 Jahren zurückgegangen.

Foto: Patrick Pleul / dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Belastung durch CO2-Gase ist in der Stadt Erfurt in den vergangenen 30 Jahren enorm zurückgegangen. Das teilt die Stadt auf ihrer Homepage seit dem gestrigen Montag mit.

Xåisfoe jo Efvutdimboe njuumfsxfjmf ýcfs 71 Tuåeuf efo ‟Lmjnboputuboe” bvthfsvgfo ibcfo- lpnnu bvt Fsgvsu lfjo tpmdifs Ijmgfsvg/ Ebsbvg fjojhuf nbo tjdi jn Tubeusbu kýohtu nju fjofs hspàfo Nfisifju/ Es/ Vst Xbsxfh- Vnxfmugbdinboo cfj efs TQE- fslmåsu- ebtt jo efo wfshbohfofo 41 Kbisfo jo Tbdifo Lmjnb. voe Vnxfmutdivu{ jo efs Mboeftibvqutubeu wpo Uiýsjohfo wjfm cfxfhu xvsef/

Efnobdi tfjfo cfj efs Fofshjfhfxjoovoh ejf DP3.Fnjttjpofo vn 81 Qsp{fou hftvolfo- cfj efs Xåsnfwfstpshvoh wpo Iåvtfso tbol ejftf vn svoe 51 Qsp{fou/

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren