Corona-Tests in Erfurt zeigen keine Neuinfektionen auf

Besucher müssen sich in Altenpflegeheimen derzeit einem Corona-Schnelltest unterziehen, auch wenn viele Bewohner bereits zweimal gegen die Viren geimpft worden sind.

Besucher müssen sich in Altenpflegeheimen derzeit einem Corona-Schnelltest unterziehen, auch wenn viele Bewohner bereits zweimal gegen die Viren geimpft worden sind.

Foto: Marco Schmidt

Erfurt  Seit mehr als einer Woche hat das Erfurter Gesundheitsamt keine Corona-Todesfälle mehr registriert. Am Dienstagmorgen hat es trotz Tests keine Neuinfektionen zu vermelden. Der Inzidenzwert sinkt.

Neue Infektionen mit dem Coronavirus hat das Erfurter Gesundheitsamt am Dienstagmorgen seit dem Vortag nicht notiert. Wie das Robert-Koch-Institut zu bedenken gibt, könnten während der Osterfeiertage weniger Menschen getestet und darum keine Neuinfizierten entdeckt worden sein.

Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 123,8 und ist erneut gesunken. Am Vortag lag der Wert bei 139,7. Auch weitere Todesfälle wurden schon seit mehr als einer Woche nicht registriert.

Aktuell gibt es in Erfurt 529 nachgewiesene Infektionen mit dem Coronavirus. Seit Pandemiebeginn wurden in Erfurt insgesamt 6499 Personen positiv auf das Coronavirus getestet. Die Zahl der als genesen geltenden Menschen ist um 38 auf 5742 gestiegen. Unverändert: 228 Personen sind verstorben.