Coronavirus in Erfurt: 79 Neuinfektionen und vier Todesfälle

Weitere vier Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 sind in Erfurt registriert worden. Zudem meldet das Gesundheitsamt 79 Neuinfektionen.

Die Coronatests in Erfurt laufen unvermindert weiter. Der 7-Tage-Inzidenzwert ist wieder leicht angestiegen, liegt mit 187,9 aber unter der 200er Marke.

Die Coronatests in Erfurt laufen unvermindert weiter. Der 7-Tage-Inzidenzwert ist wieder leicht angestiegen, liegt mit 187,9 aber unter der 200er Marke.

Foto: Peter Michaelis / Marco Schmidt

79 Neuinfektionen in den zurückliegenden 24 Stunden meldete das Gesundheitsamt am Mittwochmorgen. Vier weitere Todesfälle in Zusammenhang mit Covid-19 wurden während dieser Zeit registriert. Corona-Blog: Erste 14 Impfstellen gehen in Betrieb – Impfreihenfolge möglicherweise nicht verfassungskonform

Stand Mittwoch, 13. Januar, 8 Uhr, wurden in der thüringischen Landeshauptstadt insgesamt 3611 Personen positiv auf das Coronavirus getestet. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 187,9 und ist damit leicht angestiegen. Am Vortag lag der Wert bei 184,1.

Die Zahl der als genesen geltenden Menschen ist um 26 auf 2600 gestiegen. 93 Personen sind insgesamt verstorben. Damit gibt es in Erfurt 918 nachgewiesene aktive Infektionen mit dem Coronavirus.