Döner-Imbiss mit Farbe verschmiert – Mann beißt Polizisten in die Hand

Erfurt.  Das sind die Meldungen der Polizei aus Erfurt und dem Landkreis Sömmerda von Dienstag.

Ein Polizeifahrzeug steht während einer Verkehrskontrolle mit Blaulicht auf der Straße. (Symbolfoto)

Ein Polizeifahrzeug steht während einer Verkehrskontrolle mit Blaulicht auf der Straße. (Symbolfoto)

Foto: Patrick Seeger / dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Einen schlechten Scherz erlaubten sich Unbekannte im Erfurter Norden. Wie die Polizei mitteilt, sah der Besitzer eines Döner-Imbisses am Montag, dass Unbekannte die Fassade seines Geschäftes mit Farbe verunstaltet hatten.

Die Schmierfinken hatten eimerweise pinkfarbene Farbe gegen das Gebäude geschüttet. Neben einem pinken Fenster und einer pinken Hauswand hat der Mann auch noch eine farbige Mülltonne, ein beschmiertes Postlager und einige pinke Kisten zu beklagen. Der Sachschaden wird auf mindestens 1000 Euro geschätzt.

Einbruch in Dönerimbiss – Handschellen klicken auf Weihnachtsmarkt

Fußgängerin von Auto erfasst und verletzt

Eine 39-jährige Autofahrerin hat am Montagmorgen am Juri-Gagarin-Ring in Erfurt eine Fußgängerin übersehen und die Frau mit dem Auto erfasst. Die 48-jährige Fußgängerin habe die Straße überqueren wollen, als es zu dem Unfall kam, teilt die Polizei am Dienstag mit.

Die Autofahrerin war von der tief stehenden Sonne so geblendet, dass sie die Fußgängerin zu spät bemerkte. Die verletzte 48-Jährige musste in die Klinik gebracht werden.

Aggressiver Passant

Aggressiv und beleidigend wurde nach Polizeiangaben am Dienstagmorgen ein Mann bei einer Personenkontrolle in Erfurt. Der 30-Jährige wurde kurz vor 2 Uhr von Polizisten in der Salinenstraße kontrolliert.

Der Mann war mit der Kontrolle und der Durchsuchung nicht einverstanden, schlug und trat auf die Polizisten ein und beleidigte sie. Den Beamten blieb nichts anderes übrig, als dem Mann Handfesseln anzulegen.

Einen der beiden Polizisten biss der Angreifer auch in die Hand. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Beleidigung.

Polizei warnt: Betrüger sammeln Spenden auf Erfurter Weihnachtsmarkt

Gegen Waffengesetz verstoßen

Ein Einhandmesser hatte ein 54-jähriger Autofahrer bei sich, der am Montag bei einer Geschwindigkeitskontrolle in Wenigensömmern angehalten wurde. Wie die Polizei mitteilt, stellten Polizisten das Messer sicher und leiteten gegen den Autofahrer ein Ermittlungsverfahren wegen dem Verstoß gegen das Waffengesetz ein.

Einbrecher mit Zerstörungswut

Unbekannte Einbrecher sind zwischen Sonntag und Montag in eine Gartenlaube in Sömmerda eingebrochen. Die Einbrecher beschädigten die Türen und Deckenverkleidung mitsamt der Dämmung. Dadurch entstand dem Besitzer ein zusätzlicher Sachschaden von über 700 Euro. Die Täter nahmen als Beute zwei Gasflaschen, eine Lampe und Bekleidung mit.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren