Drei Verletzte bei Brand in Erfurter Entsorgungsbetrieb

Erfurt  Am Förderband einer Schreddermaschine brach am Mittwochnachmittag ein Brand aus. Mitarbeiter der Firma konnten das Feuer selbst unter Kontrolle bringen.

Beim Brand in Erfurt gab es drei Verletzte. Symbol-

Beim Brand in Erfurt gab es drei Verletzte. Symbol-

Foto: Hans-Peter Stadermann

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In einem Entsorgungsbetrieb in Erfurt-Stotternheim hat sich am Mittwochnachmittag ein Brand ereignet. Dieser entstand aus bisher ungeklärter Ursache an dem Förderband einer Schreddermaschine, die in Betrieb war und Plastik zerkleinerte. Der Brand konnte durch die Mitarbeiter des Betriebes selbst unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden, wie die Polizei mitteilte.

Drei Personen, darunter zwei Männer und eine Frau, wurden dabei leicht verletzt. Sie mussten durch den eintreffenden Rettungsdienst vor Ort medizinisch versorgt werden. Darunter war ein 28-jähriger Mann, der mit dem Verdacht auf Rauchgasvergiftung in die Klinik gebracht wurde. Die Feuerwehr kam auch zum Einsatz und führte weitere Löscharbeiten durch. Der Schaden konnte noch nicht beziffert werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.